Bewerbung Bobonbu

Vjelan

New Member
Joined
12 March 2019
Messages
2
Reaction score
0
Points
1
Age
29
Liebe Mitglieder von Immota Fides,


mit diesen Zeilen möchte ich mich um einen Platz in Eurer Gilde bewerben, wobei vorweg zu sagen ist, dass ich derzeit keine Ambitionen hinsichtlich eines raids, jedoch hinsichtlich mythic+ Instanzen zum einen und der Suche nach einer besonderen und potentiell sehr vertrauten Gemeinschaft habe.
Im Folgenden möchte ich Euch dafür erklären, wen Ihr vor Euch habt und warum ich denke, zu Eurer Gilde zu passen.


Mein Name ist Simon, ich bin 25 und Psychologie Student.
Seit Anfang Burning Crusade spiele ich dieses Spiel mit nur kurzen Pausen durchgängig und habe zuerst meine Passion in der gewerteten Arena gefunden, was vor einiger Zeit auf der FoLi auch kein einsames Unterfangen war.
Leute gingen, crossrealm-play wurde gang und gäbe, sodass das Zusammenspiel anonymer und wenig vertraut wurde. Und als treuer Forscherligist wurde es etwas einsam, da es sonst keine soziale Verbindung mehr zum realm selbst gab.
Also dachte ich mir, auf die Suche zu gehen und die FoLi Logs – zwischenzeitlich stieg ich auf Wunsch eines guten Bekannten in mythic+ ein - zeigten mir nur eine Gilde, Immota Fides. Ich gebe zu, dass dieses doch sehr niedere Kriterium das war, was mich auf Eure Webseite gebracht hat, um jedoch in genau diesem Anschluss sehr positiv überrascht zu werden.
Es war bereits schön zu sehen, mit welchem Anspruch Ihr eine Gilden-Bewerbung betrachtet und wie
viel Zeit Ihr Euch offensichtlich dafür zu nehmen scheint, jedoch um ein Weiteres schöner, die vorgestellte Philosophie Eurer Gilde zu lesen.
Arete; ich stehe für die Überzeugung ein, dass man in jeder Hinsicht, die einem wichtig ist, was ohne Einwand auch Computerspiele miteinbezieht, seinen eigenen Fortschritt zu realisieren versucht und diese Gebiete ernst und in die eigene Hand nimmt. Seine Ziele also nicht unterbewusst als einfache Wünsche, sondern durch eigenes Handelns Umsetzbares wahrnimmt. Für mich ist dieser Gedanke nicht nur leistungsorientiert, sondern auch auf soziale Kompetenzen bezogen, was ich in Euren Beschreibungen wiederzufinden glaube.
Ich habe in eigenen Annoncen für die Arena mal nach ähnlichen Eigenschaften, insbesondere Vermögen zur Selbstreflexion, gesucht, woraufhin sich überraschend viele „Selbstreflektierte“ meldeten, die jedoch meiner Wahrnehmung nach nicht sonderlich gerne zu reflektieren schienen – damit möchte ich sagen, dass weder Ihr von mir wissen könnt, noch ich von Euch wissen kann, wie viel hinter diesen wunderbaren Worten steckt.
Nichtsdestotrotz habe ich mich in anderen Gilden-Vorstellungen noch nicht auf diese Weise wiedergefunden und habe das Gefühl, dass Ihr für genau das einsteht, was Ihr beschrieben habt.

Meine Überzeugungen selbst haben mich zumindest bei den Dingen, die ich bisher gemacht habe, gut begleitet. Auch wenn er in BfA etwas entwertet wurde, habe ich den Gladiator Titel erspielen können.
Das ist ein gängiges Ziel für Spieler in diesem bracket, natürlich um einen zusätzlichen Titel erweiterbar, das ich schon länger hatte. Ab einem längeren Punkt der Stagnation in dieser Hinsicht stellte ich einen Plan mit einer Ziel-Hierarchie auf, die es greifbarer machen sollte, mein Ziel zu erreichen. Mir gefiel es sehr, nicht nur einfach so lange zu spielen, bis es dann irgendwann passte, sondern Abstand zu nehmen, bedacht die nächsten Schritte zu planen, auch Fehlschläge und deren Umgang einzukalkulieren und letztendlich danach zu handeln. Diese Aspekte sozial zu koordinieren, also in Absprache mit meinem Arena-Partner, fühlte sich gut an.
Allerdings denke ich, dass ich diesen Anspruch eben nur dann habe, wenn mir das Ziel oder die Sache selbst wichtig genug sind. Was mich zu einer Schwäche meiner Vorstellung führt. Wie in der Einleitung bereits beschrieben, habe ich derzeit keine Raid-Ambitionen, spiele jedoch sehr gerne höhere mythic+, wobei an dieser Stelle zu sagen ist, dass ich bisher nur im Rahmen des tools und nicht höher als +14 gespielt habe, und habe definitiv den Vorsatz, dort voranzukommen. Diesbezüglich habe ich mir neben dem Spaß, den ich dabei habe, aber kein klares Ziel gesteckt, was meine Hingabe bislang limitiert hat.
An dieser Stelle würde ich Euch gerne sagen, was ich mir vorstelle und wie ich dies zu erreichen gedenke, kann es nur leider noch nicht. Jedoch habe ich das Gefühl, dass sich dies ändert, wenn ich eine soziale Einbettung oder sogar Gleichgesinnte finde, wie ich es mir bei Euch sehr gut vorstellen kann.

Grundlegend ist weiterhin zu sagen, dass ich seit den letzten vier Addons primär Melee-Hybriden spiele und mich seit Legion auf enhancer und windwalker als meine main Klassen spezialisiert habe. In BfA noch ein mal ein bisschen mehr auf enhancer, dem ich auch die meiste Spielzeit und Charakterpflege widme. Zu finden sind diese unter Bobonbu@Forscherliga, Pandaren Verstärker-Schamanin, und Vjelan@Forscherliga, Menschen Windläufer-Mönch. Allerdings gilt diese Bewerbung allein Bobonbu, da nur dieser Charakter den Anspruch erfüllt, mit dem ich bei Euch „vorspreche“.
Die Rolle des Melee-Hybriden war für mich stets der Inbegriff von utility, die mir in meinen Spielstil passte, und der Nahkampf war in seiner Schnelligkeit ebenfalls für meinen Spielstil optimal. Außerdem war ich schon immer ein extrem schlechter Fake-Caster.
Mit BfA wollte ich mehr Charakterpflege betreiben und habe mich auf zwei Klassen reduziert. In mythic+ Instanzen sah ich fast nur Elementar Schamanen und mir gefällt es generell, underdog Klassen oder Spezialisierungen zu spielen, sodass mir der enhancer als ein gutes Gesamtpaket erschien. Jetzt sagt bitte nicht, dass ich dann doch feral spielen könne – soweit geht die Toleranz dann leider nicht. Tatsächlich spielen hierbei auch Lore und Nostalgie für mich einen extrem hohen Faktor.
Seit BfA season 2 habe ich mich dann noch ein mal ein Stück mehr auf Bobonbu konzentriert und habe vor, das so beizubehalten.
Entsprechend der Bequemlichkeit und Übersicht spiele ich im PvE mit DBM, dem Method Dungeon tool und verfüge außerdem über ein qualitativ gutes Mikrofon.

Ich kann nicht ohnehin zu sagen, dass mich die Gemeinschaft hinter Immota Fides mehr interessiert als den progress, den ich mit Euch machen könnte, was nicht heißt, dass ich Euren progress missachte – im Gegenteil: ich habe vor, mich am Geschehen der Gilde zu beteiligen und ein weiteres Mitglied zu sein, das für eure Qualitäten einsteht und den Namen Immota Fides gut repräsentiert, wenn Ihr Interesse habt.


Abschließend ist zu erwähnen, dass ich mich sehr freuen würde, enger mit Euch in Kontakt zu treten und mich freue, dass Ihr der FoLi noch einen wenn auch einsamen Anspruch gebt.
Außerdem ist es gut, dass Euer Gildenname nicht Deáthslayers of Lion ist (ja, Deathslayers of Lion war offensichtlich vergeben).
Ihr könnt mich unter Bobonbu@Forscherliga oder dem btag Vjelan#2810 erreichen, mindestens um herauszufinden, welche Geschichte hinter dem wohlklingenden Namen Bobonbu steckt.


Vielen Dank und liebe Grüße

Simon
 

Darwinia

Member
Joined
15 October 2017
Messages
127
Reaction score
8
Points
18
Age
32
Hi Simon, danke für deine ausführliche Bewerbung, in den nächsten Tagen werde ich oder Dralun sich bei dir melden